Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg  /   Technische Fakultät  /   Department Informatik

DIY - Individual Prototyping and Systems Engineering (SS 2019)

News

14.02.2019 Die Anmeldung für das Losverfahren ist ab jetzt über StudOn möglich und läuft vorerst bis zum 11.04.19 (pu)

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Teilnehmer begrenzt. Die Anmeldung beginnt etwa einen Monat vor Vorlesungsbeginn. Die Projektgruppen, in denen die Übungen gemeinsam bearbeitet werden, werden ebenfalls ausgelost.

Inhalt der Vorlesung

Die Entwicklung komplexer technischer Systeme ist heutzutage nicht mehr getrennt nach einzelnen Fachrichtungen möglich, sondern erfordert ein übergreifendes Verständnis der Problemstellungen, Methoden und Lösungsansätze der einzelnen Disziplinen wie Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau.

Zur schnellen Anfertigung von Entwicklungsmustern und Einzelstücken haben computergestützte Fertigungsverfahren zum "Rapid Prototyping" an Bedeutung gewonnen, wie sie in vereinfachter Form im FAU FabLab auch der Allgemeinheit zugänglich sind.

Als Ringvorlesung mehrerer Fachbereiche der Technischen Fakultät wird ein Überblick über für die Systementwicklung besonders relevante Themen gegeben.

Terminplan und Vorlesungsfolien...

Inhalt der Übung

Zur Vertiefung und praktischen Umsetzung wird ein selbst aufgestelltes Projekt als Prototyp im FAU FabLab gefertigt. Neben der selbstständigen Arbeit am Projekt gibt es Übungsstunden, in denen unter anderem in das praktische Arbeiten im FabLab eingeführt wird. Zu jedem Themenbereiche gibt es eine relativ frei gestellte Übungsaufgabe, wie etwa "Fertige etwas mit dem 3D-Drucker!", die in der Gruppe bearbeitet und dokumentiert wird. Idealerweise verwendet man die Übungsaufgabe gleich dazu, das eigene Projekt voranzubringen.

Terminplan und Übungsunterlagen...

Projekte der vergangenen Semester...

Voraussetzungen

Es wird ein gewisses Maß an Durchhaltevermögen sowie die Bereitschaft zur selbstständigen Einarbeitung in "fremde" Fachbereiche vorausgesetzt. (Wie im echten Leben stößt man in den Projekten auf Herausforderungen, deren Antwort nicht 1:1 in der Vorlesung zu finden ist.) Konkrete Vorkenntnisse sind jedoch explizit nicht erforderlich.

Weiterhin sind grundlegende Erfahrungen im Umgang mit der Linux-Umgebung in den CIP-Pools beziehungsweise deren Aneignung erforderlich.

Dozenten und Betreuer

Dr.-Ing. Peter Ulbrich Maximilian Gaukler, M.Sc. Peter Wägemann, M.Sc. Julian Hammer, M.Sc. Dipl.-Inf. Daniela Novac

Terminübersicht (Wochenplanung)

Mo Di Mi Do Fr
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
12:15 - 13:45
Ü DIY
(Ulbrich)
04.019
12:15 - 13:45
TUT DIY
(N.N.)
00.156-113
13:00
14:00
14:00 - 15:45
TUT DIY
(N.N.)
FabLab (U1.239)
14:15 - 15:45
TUT DIY
(N.N.)
00.156-113
15:00
16:00
16:00 - 17:45
TUT DIY
(N.N.)
FabLab (U1.239)
16:15 - 17:45
DIY
(Ulbrich)
04.019
17:00

Überschneidung: Fr von 12:15 bis 13:45

Terminübersicht (Semesterplan)

Ablauf von Vorlesung und Übungsaufgaben im Überblick: (Wann und wie die Übungsaufgaben abgegeben werden, wird in der jeweiligen Aufgabe angekündigt.)

KWMoDiMiDoFrThemen
17 22.04 23.04 24.04 25.04 26.04 Vorlesung 1: Überblick, Organisatorisches
Vorlesung 1: FabLabs
Ostermontag Vorlesung 1
18 29.04 30.04 01.05 02.05 03.05 Vorlesung 2: Projektvorschläge (Betreuer)
Vorlesung 2: Präsentationstechnik
Übung 1: Organisation, Lasercutter
Vorlesung 2 Tag der Arbeit Übung 1
Ausgabe A1
19 06.05 07.05 08.05 09.05 10.05 Vorlesung 3: Kurzpräsentation Projektideen (Studierende)
Übung 2: Git/Gitlab, Dokumentation
Vorlesung 3 Übung 2
Fester Termin A1
20 13.05 14.05 15.05 16.05 17.05 Vorlesung 4: Präsentation Projekte
Vorlesung 5: Grundlagen Echtzeitsysteme
Vorlesung 4 Vorlesung 5
21 20.05 21.05 22.05 23.05 24.05 Übung 3: Embedded Entwicklung I
Übung 4: Embedded Entwicklung II
Übung 3 Übung 4
Ausgabe A2
22 27.05 28.05 29.05 30.05 31.05 Vorlesung 6: Computerunterstützte Fertigung und Zerspanung
Übung 5: Embedded Entwicklung (Eigenarbeit)
Vorlesung 6 Christi Himmelfahrt Übung 5
Ausgabe A3
Ausgabe A4
Fester Termin A2
23 03.06 04.06 05.06 06.06 07.06 Vorlesung 7: Elektronik, Schaltungen und Peripherie
Übung 6: CAD (Eigenarbeit)
Vorlesung 7 Übung 6
24 10.06 11.06 12.06 13.06 14.06 Übung 7: Diskussion Ergebnisse CAD; Fräsen-Vorführung; CNC/G-Code
Pfingsmontag Bergdienstag Übung 7
Ausgabe A5
Fester Termin A3
Fester Termin A4
25 17.06 18.06 19.06 20.06 21.06 Vorlesung 8: Additive Fertigung (Flipped Classroom)
Übung 8: Additive Fertigung
Vorlesung 8 Fronleichnam Übung 8
Ausgabe A6
26 24.06 25.06 26.06 27.06 28.06 Vorlesung 9: Regelungstechnik
Übung 9: Regelungstechnik - Modellbildung (Tafelübung)
Vorlesung 9 Übung 9
Ausgabe A7
Fester Termin A5
27 01.07 02.07 03.07 04.07 05.07 Vorlesung 10: Vom Schaltplan zur fertigen Platine
Übung 10: Platinenfertigung
Vorlesung 10 Übung 10
Ausgabe A8
Fester Termin A6
28 08.07 09.07 10.07 11.07 12.07 Vorlesung 11: Zwischenpräsentation
Übung 11: Regelungstechnik - Diskussion Ergebnisse Sensorik
Vorlesung 11 Übung 11
Fester Termin A7
29 15.07 16.07 17.07 18.07 19.07 Vorlesung 12: entfällt (Eigenarbeit/Projekt)
Übung 12: Endspurt (Eigenarbeit)
Vorlesung 12 Übung 12
Fester Termin A8
30 22.07 23.07 24.07 25.07 26.07 Vorlesung 13: entfällt (Eigenarbeit/Projekt)
Übung 13: Regelungstechnik - Diskussion Ergebnisse Regelung
Vorlesung 13 Übung 13
31 29.07 30.07 31.07 01.08 02.08
32 05.08 06.08 07.08 08.08 09.08
33 12.08 13.08 14.08 15.08 16.08
Blockpraktikum, Einführung/Evaluation (5/10ECTS) Blockpraktikum (5/10ECTS) Blockpraktikum (5/10ECTS) Blockpraktikum (5/10ECTS) Blockpraktikum (5/10ECTS)
34 19.08 20.08 21.08 22.08 23.08
Blockpraktikum (10ECTS) Blockpraktikum (10ECTS) Blockpraktikum (10ECTS) Blockpraktikum (10ECTS) Abschlusspräsentation (5/10ECTS)
Während der Vorlesungszeit werden zusätzlich noch Zeiten im FAU FabLab angeboten, um an der Hardware des Projekts zu arbeiten. Hierfür können aber auch die regulären Öffnungszeiten des FabLab genutzt werden.

Prüfung

Das Modul DIY steht im Moment in zwei Varianten zur Verfügung:

  • Als technisches Wahlmodul (Master) mit 5 ECTS in Mechatronik (40950) oder E-Technik (81069). Auch weitere Fächer sind gegebenenfalls möglich.
  • Als Master-Projekt mit 10 ECTS in Informatik (34410). Dementsprechend wird die Veranstaltung auch im Studiengang CE als "Informatik-Projekt 10 ECTS" anerkannt (siehe Studienplan). Bei anderen Fächern kann es sein, dass nur 5 ECTS anerkannt werden.
Die 5-ECTS-Variante umfasst (neben 2 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung und ca. 3 Wochenstunden Eigenarbeit) eine Woche Blockpraktikum in den Semesterferien sowie eine Abschlusspräsentation am Ende (siehe Terminplan). Die 10-ECTS-Variante ist umfangreicher, indem sie eine weitere Woche Blockpraktikum sowie einen höheren Umfang und Anspruch an das vorlesungsbegleitende Projekt unter dem Semester enthält (ca. 10-13 Stunden Eigenarbeit pro Woche zuzüglich zu Vorlesung und Übung).

Für weitere Informationen zur Prüfung konsultieren Sie bitte die Modulbeschreibung, Ihre Prüfungsordnung oder das Prüfungsamt.