Friedrich-Alexander-Universität UnivisSuche FAU-Logo
Techn. Fakultät Willkommen am Department Informatik FAU-Logo
Logo I4
Lehrstuhl für Informatik 4
Betriebssysteme
 
  Vorlesung
    - UnivIS-Infos
    - Inhalt
    - Folien
 
  Übungen
    - UnivIS-Infos
    - Inhalt
    - Ergänzendes Material
    - Terminübersicht
    - Aufgaben
       * Umgebung
       * Typische Fehler
       * Aufgabe 1
          Dokumentation
       * Aufgabe 2
          Dokumentation
       * Aufgabe 3
          Dokumentation
       * Aufgabe 4
          Dokumentation
       * Aufgabe 5
          Dokumentation
       * Aufgabe 6
          Dokumentation
       * Aufgabe 7
          Dokumentation
 
  Evaluation
Department Informatik  >  Informatik 4  >  Lehre  >  WS 2009/10  >  Betriebssysteme  >  Vorlesung

Betriebssysteme (BS) - Vorlesung (WS 2009/10)

UnivIS-Informationen zur Vorlesung

Betriebssysteme (BS)

Dozentinnen/Dozenten
Dr.-Ing. Daniel Lohmann, Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Schröder-Preikschat

Angaben
Vorlesung
2 SWS, benoteter Schein, ECTS-Studium, ECTS-Credits: 2,5
für Gasthörer zugelassen
Zeit und Ort: Mi 10:15 - 11:45, KS II

Studienfächer / Studienrichtungen
WPF INF-DH-VSB ab 7
WPF IuK-DH-ES-INF2 ab 7
WPF INF-BA ab 5

Voraussetzungen / Organisatorisches
Geeignet für Hauptstudium ab 5. Semester
Vorausgesetzte Lehrveranstaltung: Systemprogrammierung I
Scheinerwerb: Verfahren wird in der Vorlesung bekanntgegeben.
Neben der Teilnahme an den Tafelübungen wird zusätzlich auch die Teilnahme an den Rechnerübungen erwartet.

Inhalt der Vorlesung

Ziel der Vorlesung ist die Vermittlung von konzeptionellen Grundlagen und wichtigen Techniken, die für den Bau eines Betriebssystems erforderlich sich. In den vorlesungsbegleitenden Übungen werden diese Kenntnisse praktisch angewendet, indem ein kleines PC-Betriebssystem in kleinen Arbeitsgruppen von Grund auf neu entwickelt wird. Um dies zu bewerkstelligen, sind fundierte Kenntnisse über Aufbau und Funktionsweise der PC-Hardware erforderlich, die ebenfalls in der Lehrveranstaltung vermittelt werden. Dabei werden gleichzeitig Grundlagen aus dem Betriebssystembereich wie Unterbrechungen, Synchronisation und Ablaufplanung, die aus früheren Veranstaltungen (wie Softwaresysteme I oder Systemprogrammierung I) weitgehend bekannt sein sollten, wiederholt und vertieft.

Folien zur Vorlesung

Die Folien bilden den roten Faden durch die Vorlesung. Sie können (und sollen) eine ergänzende Vorlesungsmitschrift und die ausführliche Erläuterung der Themen in der Fachliteratur nicht ersetzen!

Die Vorlesungsfolien werden im PDF-Format mit vier Folien pro Seite angeboten. Bei entsprechender Nachfrage können wir gerne auch andere Formate generieren.

VL Thema Termin Foliensatz (2x2)
VL 1 Einführung 21.10.2009 01-Einfuehrung-2x2.pdf
VL 2 Einstieg in die Betriebssystementwicklung 28.10.2009 02-Entwicklung-2x2.pdf
VL 3 Unterbrechungen, Hardware 04.11.2009 03-IRQ-HW-2x2.pdf
VL 4 Unterbrechungen - Software 11.11.2009 04-IRQ-SW-2x2.pdf
VL 5 Unterbrechungen - Synchronisation 18.11.2009 05-IRQ-Sync-2x2.pdf
VL 6 IA-32: Die 32-Bit-Intel-Architektur 25.11.2009 06-IA32-2x2.pdf
VL 7 Koroutinen und Programmfäden 02.12.2008 07-Programmfaden-2x2.pdf
VL 8 Scheduling 09.12.2009 08-Sched-2x2.pdf
VL 9 Betriebssystem-Architekturen 16.12.2009 09-Architektur-2x2.pdf
VL 10 Fadensynchronisation 13.01.2010 10-Fadensynchronisation-2x2.pdf
VL 11 Busse 20.01.2010 11-Busse-2x2.pdf
VL 12 Gerätetreiber 27.01.2010 12-Treiber-2x2.pdf
VL 13 Interprozesskommunikation 03.02.2010 13-IPC-2x2.pdf
VL 14 Zusammenfassung und Ausblick 10.02.2010 14-Ausblick-2x2.pdf

Literatur zur Vorlesung

Wie in der Vorlesung am 27.1. erläutert, gibt es kein Buch, das in besonderem Maße dazu geeignet wäre, auf eine Prüfung im Fach BS vorzubereiten. Für diejenigen, die sich jedoch darüber hinaus mit "vorlesungsnahen" Themen beschäftigen möchten, gibt es einige empfehlenswerte Bücher. Diese wurden in der Vorlesung besprochen. Bei Interesse könnt ihr auch gerne einmal bei uns vorbei kommen, um in das eine oder andere Buch hineinzuschnuppern - wir haben sie in der Regel da.

  Impressum Stand: 2010-02-10 11:23   WH