Friedrich-Alexander-Universität UnivisSuche FAU-Logo
Techn. Fakultät Willkommen am Department Informatik FAU-Logo
Logo I4
Lehrstuhl für Informatik 4
GSPiC
 
  Vorlesung
    - UnivIS-Infos
    - Inhalt
    - Folien
 
  Übungen
    - Inhalt
    - Ergänzendes Material
    - Aufgaben
    - UnivIS-Infos
    - libspicboard-Doku
    - Häufige Fragen
    - FSI-Forum für Fragen
 
  Prüfung
 
  Evaluation
 
  Intern
Department Informatik  >  Informatik 4  >  Lehre  >  WS 2011/12  >  GSPiC  >  Übungen

AVR Studio Zuhause

Benötigte Dateien

Installation

  • AVR Studio 5 mit allen Abhängigkeiten (z. B. Jungo-USB-Treiber und Visual-Studio-Shell) installieren
  • libspicboard.zip in ein Verzeichnis entpacken

AVR Studio einrichten

  1. SPiC-Template wie in der Übung importieren
  2. Neues Projekt einrichten
  3. Eigenschaften des Projekts öffnen (dort, wo auch der Debugger ausgewählt wird): z. B. Project -> aufgabeX Properties
  4. Toolchain -> AVR/GNU C Compiler -> Directories -> Q:\\i4\\ in den Pfad ändern, in dem die libspicboard entpackt wurde (Achtung: Das Häkchen bei "Relative Path" darf nicht gesetzt sein!)
  5. Toolchain -> AVR/GNU C Linker -> Libraries -> Q:\\i4\\ in den Pfad ändern, in dem die libspicboard entpackt wurde (Achtung: Das Häkchen bei "Relative Path" darf nicht gesetzt sein!)
  6. Fragen bitte im Forum stellen, damit alle Studenten von den Antworten profitieren!

Abgabe der Lösungen von Zuhause

  • Wenn ihr die Aufgaben zuhause programmiert und getestet habt, müsst ihr die entsprechende(n) Quelldatei(en) zuerst in die Uni kopieren, bevor ihr sie abgeben könnt.
  • Dazu mit dem Programm WinSCP mit einem CIP-Rechner verbinden (z. B. faui01.cs.fau.de), dort Benutzername und Linux-Passwort eingeben.
  • Dann die Datei in euer Projektverzeichnis /proj/i4(g)spic/LOGINNAME/aufgabeX kopieren bzw. vorher das Verzeichnis aufgabeX anlegen, falls noch nicht vorhanden.
  • Schließlich mit dem Programm PuTTY auf einem CIP-Rechner einloggen und dann in der Shell wie sonst auch /proj/i4(g)spic/pub/abgabe aufgabeX eingeben, um abzugeben.
  • WICHTIG: Abgegeben werden die Dateien, die sich in eurem Projektverzeichnis befinden, und nicht die, die zuhause auf eurem Rechner sind!

Beschreibung der verschiedenen Einstellungen

  • Die Header-Dateien (z. B. led.h) enthalten die Schnittstellenbeschreibung für die libspicboard. Der Übersetzer benötigt den Pfad zu diesen Dateien, um die Funktionsaufrufe an die Bibliothek (z. B. sb_led_on(GREEN0)) auf deren richtige Verwendung zu überprüfen.
  • Der Linker bindet euer Programm mit der eigentlichen bereits übersetzten Bibliothek (libspicboard.a) zusammen. Dazu braucht er Verzeichnispfad und Namen der Bibliothek. Das Prä- und Suffix des Dateinamens ("lib" und ".a") werden dabei nicht mit angegeben!
  • Weitere Einstellungen sorgen dafür, dass der Compiler intolerant gegenüber schlampiger Programmierung ist (-pedantic, -Wall und -Werror: alle Warnungen ausgeben und als Fehler behandeln), optimiert (-Os in der Build-Konfiguration) oder nicht (-O0 in der Debug-Konfiguration) und für die richtige Plattform (freestanding auf atmega32) übersetzt.
  • Die Einstellungen kann man in den Projekt-Eigenschaften nachlesen und verändern.
  Impressum Stand: 2011-10-13 12:57   WH