Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg  /   Technische Fakultät  /   Department Informatik

Übungen zu BST (SS 2015)

Abstraktion des CGA-Textmodus. Mehr ...

#include <cgascr.h>

Klassendiagramm für CGA_Screen:

Öffentliche Typen

enum  color {
  BLACK, BLUE, GREEN, CYAN,
  RED, MAGENTA, BROWN, LIGHT_GREY,
  DARK_GREY, LIGHT_BLUE, LIGHT_GREEN, LIGHT_CYAN,
  LIGHT_RED, LIGHT_MAGENTA, YELLOW, WHITE
}
 CGA-Farben Konstanten fuer die moeglichen Farben im Attribut-Byte. Für die Hintergrundfarbe ist nur BLACK bis LIGHT_GREY moeglich.
enum  { STD_ATTR = BLACK << 4 | LIGHT_GREY }
 Standardzeichenfarbe.
enum  { ROWS = 25, COLUMNS = 80 }
 Groesse des Bildschirms (25 Zeilen, 80 Spalten)

Öffentliche Methoden

 CGA_Screen (int from_col, int to_col, int from_row, int to_row, bool use_cursor=false)
 Konstruktor.
void setpos (int x, int y)
 Setzen des Cursors in Spalte x und Zeile y.
void getpos (int &x, int &y)
 Abfragen der Cursorpostion.
void show (int x, int y, char character, unsigned char attrib=STD_ATTR)
 Anzeige eines Zeichens mit Attribut an einer bestimmten Stelle auf dem Bildschirm.
void print (char *string, int length, unsigned char attrib=STD_ATTR)
 Anzeige mehrerer Zeichen ab der aktuellen Cursorposition.

Öffentliche, statische Methoden

static unsigned char attribute (CGA_Screen::color bg, CGA_Screen::color fg, bool blink)
 Hilfsfunktion zur Erzeugung eines Attribut-Bytes.

Statische öffentliche Attribute

static char *const CGA_START = reinterpret_cast<char*const>(0xb8000)
 Startadresse des CGA-Bildschirmspeichers.

Ausführliche Beschreibung

Abstraktion des CGA-Textmodus.

Mit Hilfe dieser Klasse kann man auf den Bildschirm des PCs zugreifen. Der Zugriff erfolgt direkt auf der Hardwareebene, d.h. über den Bildschirmspeicher bzw. die I/O-Ports der Grafikkarte.

Die Implementierung soll es dabei ermöglichen die Ausgaben des CGA_Screens nur auf einem Teil des kompletten CGA-Bildschrims darzustellen. Dadurch ist es möglich die Ausgaben des Programms und etwaige Debugausgaben auf dem Bildschrim zu trennen, ohne synchronisieren zu müssen.

Beschreibung der Konstruktoren und Destruktoren

CGA_Screen::CGA_Screen ( int  from_col,
int  to_col,
int  from_row,
int  to_row,
bool  use_cursor = false 
)

Konstruktor.

Der CGA_SCREEN soll auf der Bildschirmfläche dargestellt werden, die durch das Rechteck colums*rows beschrieben wird.

Parameter
from_colRechteck beginnt in Spalte from_col
to_colRechteck erstreckt sich bis Spalte to_col
from_rowRechteck beginn in Zeile from_row
to_rowRechteck erstreckt sich bis Zeile to_row
use_cursorGibt an, ob der CGA Hardwarecursor verwendet werden soll. Defaultmässig ist dies nicht der Fall.

Dokumentation der Elementfunktionen

unsigned char CGA_Screen::attribute ( CGA_Screen::color  bg,
CGA_Screen::color  fg,
bool  blink 
)
static

Hilfsfunktion zur Erzeugung eines Attribut-Bytes.

Parameter
bgHintergrundfarbe
fgVordergrundfarbe
blinkblinkend oder nicht
Rückgabe
Attributbyte entsprechend den gesetzten Eingabeparametern
void CGA_Screen::print ( char *  string,
int  length,
unsigned char  attrib = STD_ATTR 
)

Anzeige mehrerer Zeichen ab der aktuellen Cursorposition.

Mit dieser Methode kann eine Zeichenkette string ausgegeben werden, wobei an der aktuellen Position des Cursors begonnen wird. Da die Zeichenkette anders als sonst bei C üblich keine Nullterminierung zu enthalten braucht, wird der Parameter length benötigt, der angeben muss, aus wievielen Zeichen string besteht. Nach Abschluss der Ausgabe soll der Cursor hinter dem zuletzt ausgegebenen Zeichen stehen. Der gesamte text soll einheitlich mit den durch attrib gewählten Farben dargestellt werden.

Wenn bis zum Ende der Zeile nicht mehr genügend Platz ist, soll die Ausgabe auf der folgenden Zeile fortgesetzt werden. Sobald die letzte Bildschirmzeile gefüllt ist, soll der gesamte Bildschirmbereich um eine Zeile nach oben geschoben werden. Dadurch verschwindet die erste Zeile. Dafür kann nun die letzte Zeile erst gelöscht und dann die Ausgabe dort fortgesetzt werden.

Ein Zeilenumbruch muss auch erfolgen, wann immer das Zeichen '\n' im auszugebenen Text enthalten ist.

Parameter
stringAuszugebende Zeichenkette
lengthLänge der Zeichenkette
attribFarbattribut zur Darstellung
void CGA_Screen::setpos ( int  x,
int  y 
)

Setzen des Cursors in Spalte x und Zeile y.

Abhängig vom Konstruktorparameter use_cursor soll hier entweder der CGA Hardwarecursor verwendet werden, oder die Position intern im Objekt gespeichert werden.

Parameter
xSpalte
yZeile
void CGA_Screen::show ( int  x,
int  y,
char  character,
unsigned char  attrib = STD_ATTR 
)

Anzeige eines Zeichens mit Attribut an einer bestimmten Stelle auf dem Bildschirm.

Diese Methode gibt das Zeichen c an der Position (x,y) mit dem angegebenen Farbattribut attrib aus. Dabei gibt x die Spalte und y die Zeile der gewünschten Position an, wobei gilt: 0<=x<=79 und 0<=y<=24. Die Position (0,0) bezeichnet die linke obere Ecke des Bildschirms. Mit attrib lassen sich Merkmale wie Hintergrundfarbe, Vordergrundfarbe und Blinken festlegen

Parameter
xSpalte, in der das Zeichen dargestellt werden soll
yZeile, in der das Zeichen dargestellt werden soll
characterZeichen, welches dargestellt werden soll
attribFarbattribut zur Darstellung

Die Dokumentation für diese Klasse wurde erzeugt aufgrund der Dateien: