Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg  /   Technische Fakultät  /   Department Informatik

Übungen zu BST (SS 2015)

Implementierung des Dispatchers. Mehr ...

#include <dispatch.h>

Klassendiagramm für Dispatcher:
Zusammengehörigkeiten von Dispatcher:

Öffentliche Methoden

Threadactive ()
void go (Thread *first)
 Mit dieser Methode wird die Koroutine first im Life-Pointer des aktuellen Prozessores vermerkt und gestartet.
void dispatch (Thread *next)
 Diese Methode setzt den Life-Pointer des aktuellen Prozessors auf next und führt einen Koroutinenwechsel vom alten zum neuen Life-Pointer durch.

Geschützte Methoden

void setActive (Thread *c)

Geschützte Attribute

Threadlife

Ausführliche Beschreibung

Implementierung des Dispatchers.

Der Dispatcher verwaltet den Life-Pointer, der die jeweils aktive Koroutine angibt und führt die eigentlichen Prozesswechsel durch. In der Uniprozessorvariante wird nur ein einziger Life-Pointer benötigt, da lediglich ein Prozess auf einmal aktiv sein kann. Für die Mehrprozessorvariante wird hingegen für jede CPU ein eigener Life-Pointer benötigt.

Dokumentation der Elementfunktionen

void Dispatcher::dispatch ( Thread next)

Diese Methode setzt den Life-Pointer des aktuellen Prozessors auf next und führt einen Koroutinenwechsel vom alten zum neuen Life-Pointer durch.

Parameter
nextNächste auszuführende Koroutine.
void Dispatcher::go ( Thread first)

Mit dieser Methode wird die Koroutine first im Life-Pointer des aktuellen Prozessores vermerkt und gestartet.

Parameter
firstErste auf dem aktuellen Prozessor zu startende Koroutine im System.

Die Dokumentation für diese Klasse wurde erzeugt aufgrund der Dateien: