Friedrich-Alexander-Universität UnivisSuche FAU-Logo
Techn. Fakultät Willkommen am Department Informatik FAU-Logo
Logo I4
Lehrstuhl für Informatik 4
Betriebssysteme
 
  Vorlesung
    - UnivIS-Infos
    - Inhalt
    - Folien
    - Videos
 
  Übungen
    - UnivIS-Infos
    - Inhalt
    - Module
    - Mailingliste
    - Ergänzendes Material
    - Terminübersicht
    - Aufgaben
       * Umgebung
       * Typische Fehler
       * Aufgabe 1
          Dokumentation
       * Aufgabe 2
          Dokumentation
       * Aufgabe 3
          Dokumentation
       * Aufgabe 4
          Dokumentation
       * Aufgabe 5
          Dokumentation
       * Aufgabe 6
          Dokumentation
       * Aufgabe 7
          Dokumentation
 
  Evaluation
Department Informatik  >  Informatik 4  >  Lehre  >  WS 2012/13  >  Betriebssysteme  >  Übungen  >  Aufgaben  >  Aufgabe 4

Die Klasse Keyboard stellt die Abstraktion der Tastatur dar. Mehr ...

#include <keyboard.h>

Klassendiagramm fĂĽr Keyboard:
Zusammengehörigkeiten von Keyboard:

Ă–ffentliche Methoden

 Keyboard ()
 Konstruktor.
void plugin ()
 'Anstöpseln' der Tastatur.
bool prologue ()
 Prolog der Tastaturunterbrechung.
void epilogue ()
 Epilog der Tastaturunterbrechung.
- Ă–ffentliche Methoden geerbt von Gate
 Gate ()
 Konstruktor: Initialisierung der Attribute.
virtual ~Gate ()
 Destruktor.
void queued (bool q)
 Speichert, ob das jeweilige Objekt sich gerade in einer Epilog-Warteschlange befindet.
bool queued ()
 Methode zum Abfragen, ob sich das jeweilige Objekte gerade in einer Epilog-Warteschlange befindet.
- Ă–ffentliche Methoden geerbt von Keyboard_Controller
 Keyboard_Controller ()
 Konstruktor; Initialisierung der Tastatur.
Key key_hit ()
 Dient der Tastaturabfrage nach dem Auftreten einer Tastatur- unterbrechung.
void reboot ()
 FĂĽhrt einen Neustart des Rechners durch. Ja, beim PC macht das der Tastaturcontroller.
void set_repeat_rate (int speed, int delay)
 Funktion zum Einstellen der Wiederholungsrate der Tastatur.
void set_led (led_t led, bool on)
 Setzt oder löscht die angegebene Leuchtdiode.

Weitere Geerbte Elemente

- Ă–ffentliche Typen geerbt von Keyboard_Controller
enum  led_t { led_caps_lock = 4, led_num_lock = 2, led_scroll_lock = 1 }
 Namen der LEDs. Mehr ...
- Ă–ffentliche Attribute geerbt von Chain
Chainnext
 next gibt das nächste Chain Element der Liste an.
- GeschĂĽtzte Methoden geerbt von Keyboard_Controller
void drainKeyboardBuffer ()
 Leert den Tastaturpuffer vollständig.

AusfĂĽhrliche Beschreibung

Die Klasse Keyboard stellt die Abstraktion der Tastatur dar.

Sie sorgt für die korrekte Initialisierung und vor allem für die Unterbrechungsbehandlung. Später wird Keyboard auch die Tastaturabfrage durch die Anwendung ermöglichen.

Dokumentation der Elementfunktionen

void Keyboard::epilogue ( )
virtual

Epilog der Tastaturunterbrechung.

Hier wird das im Rahmen der Prolog-Behandlung ausgelesene Zeichen auf dem Bildschirm mit Hilfe des globalen CGA_Stream Objekts kout ausgegeben.

Erneute Implementation von Gate.

void Keyboard::plugin ( )

'Anstöpseln' der Tastatur.

Initialisierung der Tastatur und aktivieren der spezifischen Interruptbehandlung. Dazu muss sich das Keyboard Objekt bei der Plugbox plugbox anmelden und dem IOAPIC Objekt ioapic mitteilen, dass Unterbrechungen der Tastatur fortan dem Prozessor gemeldet werden sollen.

bool Keyboard::prologue ( )
virtual

Prolog der Tastaturunterbrechung.

Mit dieser Methode wird auf die Unterbrechungen durch die Tastatur reagiert. Da bei jedem Tastendruck mehrere Unterbrechungen ausgelöst werden, ist nicht in jedem Fall mit einem verwertbaren ASCII Code zu rechnen. Nur wenn die Methode key_hit der Basisklasse Keyboard_Controller einen gültigen Key liefert, konnte ein vollständiger Scancode ermittelt werden. Für "normale" Tasten existiert dann auch ein ASCII Code ungleich Null.

Es soll die AusfĂĽhrung eines Epilogs angefordert werden.

Implementiert Gate.


Die Dokumentation fĂĽr diese Klasse wurde erzeugt aufgrund der Dateien:
  Impressum   Datenschutz Stand: 2012-12-05 15:45   BO, DL