Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg  /   Technische Fakultät  /   Department Informatik

Seminar: Konzepte von Betriebssystem-Komponenten (WS 2015/16)
Mehrkern-Echtzeitsysteme

Neuigkeiten / News

29.09.2015 Bitte meldet euch über Waffel an. (pu)

Übersicht / Overview

Konzepte von Betriebssystem-Komponenten (Mehrkern-Echtzeitsysteme) (KVBK)

Dozentinnen/Dozenten
Dr.-Ing. Peter Ulbrich, Peter Wägemann, M. Sc.

Angaben
Seminar, 4 SWS, ECTS-Studium, ECTS-Credits: 5
für Anfänger geeignet, nur Fachstudium, Sprache Deutsch
Zeit und Ort: Di 16:00 - 17:30, 0.035

Studienfächer / Studienrichtungen
WPF INF-BA-SEM 3

Voraussetzungen / Organisatorisches
Termin: Als Veranstaltungstermin ist wöchentlich Dienstag von 16:00 - 17:30 Uhr (Raum 0.035) geplant. Sollte dieser Termin zu nicht lösbaren Konflikten mit anderen Veranstaltungen führen, kann sich der Termin kurzfristig noch ändern (Absprache in der Vorbesprechung)!

Anmeldung:

  • per Waffel (s.u.)

Scheinerwerb: Vortrag, Ausarbeitung und regelmäßige, aktive Teilnahme

Mo Di Mi Do Fr
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
16:00 - 17:30
KVBK
(Ulbrich)
0.035
17:00

Inhalt des Seminars / Seminar content

Videobearbeitung in Echtzeit, Echtzeitstrategiespiel, echtzeitfähig - der Begriff Echtzeit ist wohl einer der am meisten strapazierten Begriffe der Informatik. Letztlich geht es um die rechtzeitige Ausführung von Funktionen beziehungsweise die Bereitstellung von Ergebnissen. Was Rechtzeitigkeit bedeutet, lässt sich eindrucksvoll am Beispiel eines Airbags (siehe Video) erkennen.

Viele Aussagen über die zeitlichen Eigenschaften von Einkern-Echtzeitsystemen verlieren im Falle von Mehrkehrn-Echtzeitsystemen jedoch ihre Gültigkeit. Dieses Seminar beleuchtet das Thema Echtzeit unter dem Aspekt der zunehmenden Verbreitung von Mehrkern-Rechensystemen und klärt die Frage wie sich die zeitlichen Eigenschaften solcher Systeme mit der nunmehr zur Verfügung stehenden Parallelität der Ausführung verbinden lassen. Hierfür werden sowohl Chancen Parallelisierung von Echtzeitanwendungen), als auch Risiken (Koordinierung, Ablaufplanung, Vorhersagbarkeit) diskutiert.

Die Seminarteilnehmer können frei wählen, ob sie den Vortrag und die Ausarbeitung auf Deutsch oder Englisch erstellen.

This seminar investigates chances and challenges in multi-core real-time systems development, ranging from application parallelisation to predictable synchronisation and coordination of real-time tasks.

The seminar's participants are free to choose German or English as language for their presentation and paper.

Betreuer / Supervisors

Peter Ulbrich Peter Wägemann

Themen und Termine / Topics and Dates

Termin Thema Vortragende(r) Ausarbeitung Folien Betreuer
13.10.2015 Organisation und Einführung
Prelude and organisational issues
Peter Organisation und Einführung
Botschaft angekommen?
Message received?
Botschaft angekommen?
20.10.2015 Lesen und Begutachten von Fachliteratur in der systemnahen Informatik
Reading and reviewing of papers in systems
Peter
27.10.2015 Echtzeitsysteme: Einführung, Ablaufplanung, Rangfolge, Koordinierung
Real-time Systems: introduction, scheduling, sychronisation, resources
Peter
03.11.2015 Seminarvorbereitungen: Verfassen wissenschaftlicher Artikel
Seminar preparations
10.11.2015 Seminarvorbereitungen
Seminar preparations
17.11.2015 Thema: Anomalien auf Mehrkern-Systemen - Warum läuft meine Anwendung nicht schneller?
Topic:
Maximilian Wagner
24.11.2015 Thema: Parallelisierung von Echtzeitanwendungen
Topic:
Lukas Lehnert
01.12.2015 Thema: Ereignisgesteuerte Ablaufplanung von Mehrkern-Systemen
Topic:
Frederik Völkel
08.12.2015 Thema: Zeitgesteuerte Ablaufplanung von Mehrkern-Systemen
Topic:
Peter
15.12.2015 Thema: WCET-Analyse von Mehrkern-Systemen
Topic:
Sebastian Rietsch
Jahreswechsel
Holidays
12.01.2016 Thema: Zustellerkonzepte in Mehrkern-Systemen
Topic:
Moritz König
19.01.2016 Thema: Zugriffskontrolle in Mehrkern-Systemen
Topic:
Eduard Potwigin
26.01.2016 Mehrkern-Systemen mit gemischten Kritikalitäten, Semesterabschluss
Roundup
Johannes Trümpelmann, Peter

Evaluationsergebnisse WS 2015/16

  • LQI: 1,42
  • Evaluationsergebniss:
  • Es wurden 5 Fragebögen zum Seminar ausgefüllt. Vielen Dank an alle, die sich an der Evaluation beteiligt haben!

Organisatorisches / Organisational Matters

Jeder Teilnehmer fertigt eine Ausarbeitung mit mindestens sechs Seiten an und hält einen 40-minütigen Vortrag. Eine erste Version der Ausarbeitung sollte spätestens zwei Wochen vor dem Vortrag dem jeweiligen Betreuer zur Durchsicht vorliegen. Eine Vortragsfassung für die restlichen Seminarteilnehmer muss eine Woche vor dem Vortrag abgegeben werden. Die Vortragsfolien sind eine Woche vor dem Vortragstermin und die endgültige Fassung der Ausarbeitung spätestens eine Woche nach dem Vortrag beim jeweiligen Betreuer abzugeben. Die Ausarbeitungen sind im ACM SIG Style anzufertigen. Die Ausarbeitung und der Vortrag müssen unter Zuhilfenahme der Wissensbasis erstellt werden. Die Teilnehmer können sich über Waffel für das Seminar anmelden.

Each attendee writes a paper with at least six pages and gives a 40-minute presentation. For reviewing, a first version of the paper should be sent to the respective supervisor no later than two weeks before the presentation. A preliminary version for the other attendees of the seminar should be submitted no later than one week before the presentation. The presentation slides shall be submitted no later than one week before the presentation; the final version of the paper shall be submitted no later than one week after the presentation. All papers should be in single-spaced, two-column ACM SIG style format. The supplied knowledge base has to be used for creating the presentation and writing the paper. The attendees can sign up for the seminar using Waffel.