Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg  /   Technische Fakultät  /   Department Informatik
Auflistung der Dateien
Hier folgt die AufzÀhlung aller dokumentierten Dateien mit einer Kurzbeschreibung:
[Detailebene 123]
  boot
 startup.ccEnthĂ€lt Funktionen fĂŒr den Systemstart, die nicht mehr in Assembler geschrieben werden mĂŒssen
 startup_ap.hVerwaltung der Applikationsprozessoren
  compiler
 fix.hÜbersetzerabhĂ€ngige Korrekturen und Eigenheiten
  debug
  gdb
 handler.hEnthĂ€lt die Low-Level Unterbrechungsbehandlung fĂŒr den Debugger
 state.hAktueller Zustand der CPU fĂŒr den Debugger
 stub.hEnthĂ€lt die fĂŒr Remotedebugging notwendigen Klassen und Funktionen
 assert.hEnthĂ€lt ein Makro um Zusicherungen (asserts) zu geben
 kernelpanic.hEnthĂ€lt ein Makro um eine Fehlermeldung auszugeben und die CPU anzuhalten
 null_stream.hHier ist die Klasse Null_Stream implementiert. Sie kann statt der Klasse O_Stream verwendet werden, wenn – zum Zwecke der EntkĂ€ferung – alle Ausgaben ignoriert werden sollen
 output.hEnthĂ€lt Debugmakros, um Debugausgaben auf einen eigenen Screen umzuleiten
  device
 cga_stream.hEnthĂ€lt die Klasse CGA_Stream
 keyboard.hDiese Datei enthĂ€lt die Klasse Keyboard
 panic.hEnthĂ€lt die Klasse Panic zur Standardunterbrechungsbehandlung
 serial_stream.hEnthĂ€lt die Klasse zur Terminalausgabe ĂŒber den seriellen Anschluss
  guard
 gate.hEnthĂ€lt die Klasse Gate
 guardian.ccLow-Level Interrupt-Behandlung
  machine
 acpi.hEnthĂ€lt Strukturen und Methoden im Zusammenhang mit dem 'Advanced Configuration and Power Interface' (ACPI)
 apicsystem.hEnthĂ€lt die Systemkomponenten, die zum Hochfahren des Systems benötigt wird – oder Informationen dazu abfragen
 cga_window.hEnthĂ€lt die Klasse zum Zugriff auf den CGA_Window
 cpu.hEnthĂ€lt die Klasse CPU
 fpu.hHardwareeinheit zum Berechnen von Gleitkommawerten (x87)
 gdt.hEnthĂ€lt die 'Global Descriptor Table' (GDT)
 idt.hEnthĂ€lt die Interrupt Descriptor Table
 io_port.hZugriffsklasse fĂŒr den IO-Adressraum des x86
 ioapic.hEnthĂ€lt die Klasse IOAPIC zum Zugriff auf den IO-APIC
 ioapic_registers.hHilfsstrukturen zum Zugriff auf den IOAPIC
 key.hEnthĂ€lt Klasse Key
 keyctrl.hEnthĂ€lt Klasse Keyboard_Controller
 keydecoder.hEnthĂ€lt Klasse Key_Decoder
 lapic.hEnthĂ€lt die Klasse LAPIC zum Zugriff auf den Local APIC
 lapic_registers.hStrukturen und Makros zum Zugriff auf den Local APIC
 pit.hEnthĂ€lt den alten/historischen Programmable Interval Timer (PIT)
 plugbox.hEnthĂ€lt die Klasse Plugbox
 serial.hEnthĂ€lt die Klasse zur Kommunikation ĂŒber den seriellen Anschluss
 spinlock.hEnthĂ€lt die Klasse Spinlock
 ticketlock.hEnthĂ€lt die Klasse Ticketlock
  object
 o_stream.hHier ist die Klasse O_Stream implementiert. Neben der Klasse O_Stream sind hier auch die Manipulatoren hex , dec , oct und bin fĂŒr die Wahl der Basis bei der Zahlendarstellung, sowie endl fĂŒr den Zeilenumbruch deklariert
 strbuf.hEnthĂ€lt die Klasse Stringbuffer
  test-stream
 console_out.hEnthĂ€lt die Klasse ConsoleOut
 file_out.hEnthĂ€lt die Klasse FileOut fĂŒr die C++ Übungsaufgabe
  user
  app1
 appl.hEnthĂ€lt die Klasse Application
  app2
 kappl.hEnthĂ€lt die Klasse KeyboardApplication
 main.ccEnthĂ€lt mit den main() und main_ap() Funktionen den Startpunkt fĂŒr das System